wassertransportMit starker Pumpenleistung wird das Trinkwasser aus den zwei Saugbehältern im Wasserwerk über ein 82 Kilometer langes Rohrnetz direkt zum Endabnehmer oder zum Hochbehälter und Wasserturm Theilenhofen gepumpt.
Die Ringleitung hat eine Nennweite von 200 bzw. 250 mm.

Die Fernleitungen im Rohrnetz der Pfofelder Gruppe haben

  • eine Gesamtlänge von 30.000 Meter
  • die Nennweite varriiert von 100 mm – 250 mm
  • der Leitungsdruck kann bis zu 16 bar betragen.

Die Pfofelder Gruppe versorgt in ihrem eigenen Verbandsgebiet 21 Stadt- und Gemeindeteile.  Der größte Anteil landet dabei mit 87% direkt bei den Endabnehmern. Die Stadtwerke Gunzenhausen beziehen zum Weiterverteilen 9% und der Campingplatz Langlau 4% der Gesamtabgabemenge.

Über die Ortsnetzleitungen wird mindestens der Grundschutz von 48.000 Liter Löschwasser pro Stunde zur Verfügung gestellt. Nach Möglichkeit und Erfordernis stellen wir auch den erweiterten Grundschutz von 96.000 Liter bzw. 192.000 Liter Löschwasser pro Stunde bereit.

Der Leitungsdruck liegt bei mindestens 2,5 bar und maximal 8 bar am Hausanschluss. Die Zuständigkeit der Pfofelder Gruppe endet am Hauswasserzähler des Kunden. Für die Hausinstallation ist der Eigentümer selbst verantwortlich.